Zwölffingerdarmentzündung | Darmspiegelung München | Dr. pfundstein | München | Gastroenterologe | Magenspiegelung

Vorbereitung für die Darmspiegelung /Koloskopie mit Picoprep und Mannitol

Eine vollständige Darmreinigung ist Voraussetzung für eine optimale Aussagekraft der Untersuchung und damit auch der „Lohn“ für Ihre Bemühungen. Sie erspart Ihnen eine eventuelle Wiederholung der Untersuchung und gewährleistet Ihnen die notwendige Sicherheit der Untersuchung.

Neben den eigentlichen Abführmaßnahmen sollten Sie in der Woche vor der Untersuchung entgegen der üblichen Ernährungsempfehlungen auf Vollkornprodukte und kernhaltige Früchte verzichten Kiwi, Erdbeeren, Trauben, Tomaten u.ä.). Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten.

Bei schweren Grunderkrankungen (z.B. Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen, Diabetes mellitus) informieren Sie bitte rechtzeitig Ihrem Arzt, selbstverständlich stehen wir Ihnen auch zur Verfügung. Picoprep sollte nicht bei Patienten mit Nieren- und anderen schweren Grunderkrankungen erwendet werden, für PatientInnen über 65 Jahre ist Picoprep nicht geeignet und darf nur nach Rücksprache mit uns verabreicht werden.


Am Vortag der Untersuchung

Ein leichtes Frühstück (z.B. Weißbrot, Butter, Käse, Wurst, Honig, kernlose Marmelade, Kaffee) ist erlaubt. Bis spätestens 12:00 Uhr kann auch noch ein kleines leichtes Mittagessen (ohne Ballaststoffe!) zu sich genommen werden. Danach dürfen bis zur Untersuchung nur noch klare Flüssigkeiten einschließlich klarer Brühe getrunken werden.

Bitte meiden: Trübe Flüssigkeiten, Rotwein und rote Säfte, sowie nach dem Frühstück Milch und Milchprodukte. Ein Glas Weißwein oder klares Bier (bitte kein Weißbier) ist zur Nacht erlaubt.

Um 14:00 Uhr sowie um 18:00 Uhr lösen Sie bitte jeweils 1 Beutel Picoprep in 150 ml kaltem Wasser auf und rühren die Lösung ein paar Minuten um, danach trinken Sie sie zügig aus. Da die Lösung warm werden kann, können Sie diese bis zum Trinken auch abkühlen lassen. Nach 30 Minuten, in denen Sie nichts trinken sollen, trinken Sie bitte 2 Liter klare Flüssigkeit eigener Wahl in kleineren Portionen solange die Wirkung von Picoprep anhält.


Am Tag der Untersuchung

Um 6:00 Uhr (spätestens aber 3-4 Stunden vor der Untersuchung) lösen Sie bitte 1 Beutel Mannitol (50g) in 1 Liter kaltem Wasser und rühren die Lösung ein paar Mal um, danach trinken Sie diese innerhalb einer Stunde aus.

Bis 2 Stunden vor dem Untersuchungstermin darf klare Flüssigkeit getrunken werden, danach müssen Sie aufgrund der „Schlafspritze“ nüchtern bleiben (auch nicht rauchen!).


Wichtige Zusatzinformationen

Direkt im Anschluss der Untersuchung spricht der untersuchende Arzt mit Ihnen über den Befund. In der Regel vereinbaren wir einen zusätzlichen Besprechungstermin im Rahmen unserer Sprechstunde, sobald alle Untersuchungsbefunde (Ergebnis der Gewebeproben) vorliegen.

Ihre üblichen Tabletten (außer Diabetes-Medikamente) dürfen und sollen Sie am Untersuchungstag einnehmen. Ansonsten sollen Sie nichts Weiteres zu sich nehmen.

Sie dürfen auf keinen Fall selbst mit dem eigenen Fahrzeug zum Untersuchungstermin fahren, kommen Sie bitte mit einem öffentlichen Verkehrsmittel, lassen Sie sich gegebenenfalls begleiten und sorgen Sie bitte dafür, dass Sie den restlichen Tag nach der Untersuchung nicht alleine sind. Bei einer „Schlafspritze“ dürfen Sie am Untersuchungstag nicht mehr aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, Sie sind nicht geschäftsfähig.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Praxis Dr. C. Pfundstein Tel. +49 89 94548810

Wir sind tgl. von 8:00 Uhr bis 18:00 telefonisch erreichbar, alternativ können Sie uns unter „info@dr-

pfundstein.de“ mailen.

Im Notfall wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117 oder an den

gastroenterologischen Dienstarzt des Isar Klinikums München unter 089/149903-8301