In besonderen Fällen von Sodbrennen oder anderen säurebedingten Beschwerden kann eine Messung des pH-Wertes (Säurekonzentration im Magen) am Übergang von der Speiseröhre zum Magen notwendig sein. Dies können wir mit einer speziellen Kapsel, die im Rahmen einer Magenspiegelung an der Schleimhaut in diesem Bereich befestigt wird, durchführen.
Diese Technik erspart Ihnen das Einlegen und Tragen einer Nasensonde über 24 Stunden, wie es sonst üblich ist. Die Auswertung der pH-Messungen kann häufig sogar über 48 Stunden erfolgen und hat damit eine höhere Aussagekraft für Sie.

Konventionelle Magenspiegelung

Magenspiegelung mit ultradünnem Gastroskop